. . .

Aktive Mitglieder

 

Als aktives Mitglied unterstützen sie unsere Arbeit im Hospizverein:

  • Durch ihre ehrenamtliche Mitarbeit z. B. im Büro, bei Vorträgen und Informationsveranstaltungen.
  • Durch ihren Einsatz als ehrenamtlicher Hospizbegleiter in der Betreuung/Begleitung von schwerkranken und sterbenden Menschen, in der letzten Lebensphase.

Ohne Ehrenamt gäbe es keine ambulante Hospizbegleitung.

Um Ihnen eine erste Orientierung zur Hospizarbeit zu geben, bieten wir Interessierten eine differenzierte Ausbildung zum Hospizbegleiter an. Der Ausbildungsumfang beträgt 100 Unterrichtsstunden.

Alle ehrenamtlichen Hospizbegleiter erhalten außerdem individuelle Unterstützung durch Supervision, regelmäßige Weiterbildung, Arbeitskreise usw.

 

 

Hospizbegleiterausbildung

Die ehrenamtliche Mitarbeit in der Begleitung schwerkranker und sterbender Menschen hat das Ziel die Lebensqualität dieser Menschen zu verbessern. Dazu benötigt es eine gezielte Vorbereitung.

Im Seminar setzen sie sich bewusst mit diesen Themen auseinander:

  • Die Hospizidee und die Bedürfnisse Sterbender
  • Grundlagen der Gesprächsführung und Selbstwahrnehmung
  • med. und pfleg. Aspekte der Hospiz- und Palliativbetreuung
  • Religiosität und Spiritualität
  • Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht sowie ethische Fragestellungen
  • Umgang mit Sterbenden sowie deren Angehörigen und Freunde
  • Trauer und Trauerbewältigung